Web Design

Fernstudium zur geprüften  Web-Designerin an der größten Fernschule Deutschlands

 

Da ich zunächst in Eigenregie begonnen habe mir das nötige Wissen und Know-how anzueignen, um mich selbstständig machen zu können, habe ich Bücher gelesen, Podcasts gehört, Video-Tutorials geschaut und auch eine Mentorin für ein richtiges Coaching gesucht.

Über das Studium bekam ich dann nochmal ein sehr tief greifendes und umfassenderes Grundwissen und praktische Übungen mit entsprechenden Programmen zur Verfügung.

 

Websites planen und gestalten

Professionelle Websites müssen heute intuitiv zu bedienen sein um als benutzerfreundlich zu gelten. Dafür braucht es vielfältige technische Aspekte, aber auch ergonomische und grafische Anforderungen, sowie ein Grundverständnis im Online-Marketing.

Usability heißt: Besucher finden sich auf den ersten Blick zurecht und finden rasch die gesuchte Information.

Responsives Webdesign

Die Websites von heute müssen auf jedem der zunehmend vielfältigen Geräte mit allen möglichen unterschiedlichen Bildschirmformaten optimal angezeigt werden und laufen.

Daher habe ich gelernt mit CSS (Formatvorlagen) und Media Queries Websites auf verschiedenen Displays darzustellen.

Projektmanagement der Websiteentwicklung

Voraussetzung eines jeden Projekts ist eine sorgfältige Planung:

  • Wie soll die Seite aussehen?
  • Welche Inhalte werden präsentiert?
  • Wie sieht die Navigationsstruktur aus?
  • Wie lange wird es dauern und was kostet das?

 

Professionelle Web-Design-Software

Im Laufe meines Studiums wurden mir viele verschiedene Programme zur Verfügung gestellt und praktisch vertraut gemacht, zB.: WYSIWYG-Editor, BlueGriffon, Atom-Editor, Photoshop, Google Web Designer.

 

Basiswissen in HTML5, CSS3 und JavaScript

Die Sprache des Internets sollte man, auch wenn es inzwischen möglich ist diese mit diversen Programmen größtenteils zu umgehen, dennoch kennen: Also beschäftigte ich mich mit HTML5 und lernte den Einsatz von Cascading Style Sheets (CSS3) kennen, um eine einheitliche Formatierung und ein geschlossenes Erscheinungsbild zu erreichen.

Für dynamische Websites braucht es zusätzlich auch Kenntnisse in einer Script-Sprache (JavaScript).

Suchmaschinenmarketing mit SEO und SEA

Um die Website auch gut zu präsentieren und im Netz auffindbar zu machen Bedarf es einigen Kenntnissen im Suchmaschinenmarketing: SEO (Search Engine Optimization) und SEA (Search Engine Advertising). Sowie ein Grundwissen was die rechtlichen Aspekten bei der Erstellung von Webprojekten betrifft (Urheber- und Domainrecht).